📞 0681 3875130

In diesem Jahr führt unsere EIA Studienreise in zwei der schönsten Hauptstädte Europas!

 

Reisezeitraum: 01.10. – 07.10.2022

Etappe 1: Budapest

Seit 1990 wächst der Budapester Immobilienmarkt unerschütterlich. Überall in der Stadt schießen Wohnungen, Häuser und Neubausiedlungen aus dem Boden. Der Wohnimmobilienmarkt boomt und wird nicht nur lokal, sondern auch von ausländischen Investoren gefördert.

Der Immobilienkauf durch ausländische Privatpersonen wird in Ungarn durch wichtige Gesetze und Anordnungen reglementiert, über die wir in Rahmen der Studienreise mehr erfahren werden.

Mit einer Durchnschittstemparatur von 17 Grad, ist der goldene Oktober die ideale Reisezeit für einen Besuch in der Ungarischen Hauptsadt!

Etappe 2: Wien

In Wien blüht der Immobilienmarkt.

EU Bürger:innen, die als Privatperson eine Immobilie in Österreich erwerben möchten, sind den österreichischen Staatsbürgern beim Kauf rechtlich zwar gleichgestellt (bis auf die Ausnahme des Erwerbs von Grundstücken mit landwirtschaftlichem Nutzen) doch gibt es insbesondere bei Ferienimmobilien viele rechtliche Gesichtspunkte, die es einzuhalten gilt.

Als kleines Schmankerl vorab verraten wir Ihnen, dass die Leiterin der EIA, Andrea Maria Peters, gebürtige Österreicherin ist, und Ihnen als charmante Lokal Guide einzigartige Einblicke in die Landes- und Stadtkultur bieten wird.

Zimmerpreise

Lehrgangsteilnehmer:

490,00 €* (DZ) | 690,00 €* (EZ)

Akademieclubmitglieder:

590,00 €* (DZ) | 800,00 € *(EZ)

IVD Mitglieder, Studierende und Absolventen der EIA:

650,00 €* (DZ) | 850,00 € *(EZ)

Nichtmitglieder bzw. Externe:

1.150,00 €* (DZ) | 1.490,00 € *(EZ)

*Im Preis enthalten sind die Übernachtung in 3-4 Sterne-Hotels inkl. Frühstück und der Transport während der Reise.

An- und Abreise, der Transfer zum Hotel bzw. Flughafen sowie die Kosten der Verpflegung sind in der Teilnahmegebühr nicht enthalten!

Berater:in Internationale Immobiliengeschäfte (EIA) 

Lehrgang (Modul P7)

In diesem Lehrgang mit Schwerpunkt Ferienimmobilien wird den Teilnehmern umfangreiches Fachwissen zum Immobilienerwerb im Ausland vermittelt.

Der Lehrgang besteht aus zwei Onlineunterrichtsblöcken (Do. – Sa.) sowie einer einwöchigen Studienreise mit Vorträgen und einem Besichtigungsprogramm. Der Auslandsaufenthalt soll Kontakte zu dortigen Maklerkollegen eröffnen und die Basis für Gemeinschaftsgeschäfte legen.