PRÄSENZ-STUDIUM

Mit der Europäische Immobilien Akademie EIA wurde eine moderne Bildungseinrichtung geschaffen, in der Immobilienmaklern und Immobilienverwaltern, aber auch Immobilien-Projektentwicklern und Immobilienbewertern mit speziellen Lehrgängen ein umfangreiches Fachwissen vermittelt wird. Inzwischen können die Lehrgangsteilnehmer eine Vielzahl an EIA Zertifikaten, aber auch an Diplom-Studienabschlüssen für fast alle Tätigkeitsfelder der Immobilienwirtschaft erwerben.

 

KOMPAKTE STUDIENMODULE

Für die einzelnen Studienmodule sind i.d.R. jeweils 120 Unterrichtseinheiten vorgesehen, in denen in kompakter Form das notwendige Praxiswissen vermittelt wird. Durch die Wahlmöglichkeit zwischen Wochenblöcken und Wochenendblöcken kann das Studium gut mit der beruflichen Tätigkeit verbunden werden. Zwischen den einzelnen Studienblöcken liegen in der Regel Praxisphasen.

 

HOHE FLEXIBILITÄT

Vor dem Hintergrund der zunehmenden Anforderungen und der Veränderungen in der Berufswelt ermöglicht die EIA den Teilnehmern eine entscheidende Flexibilität. Teilnehmer, die mehrere Module belegen und einen bestimmten Abschluss anstreben, sind sowohl in zeitlicher als auch inhaltlicher Hinsicht sehr flexibel. Es besteht die Möglichkeit, angepasst an die jeweilige Arbeits- und Lebenssituation sowohl die Studienmodule in ihrer Reihenfolge, den Studienort, als auch den Zeitrahmen der Lehrgänge frei zu wählen. Zudem können je nach Interessenlage und Wahl der einzelnen Studienmodule unterschiedliche Abschlüsse erreicht werden. Für das Studium können insgesamt bis zu vier Jahren eingeplant werden.

 

PERSÖNLICHE ATMOSPHÄRE

Die EIA legt großen Wert auf den persönlichen Kontakt zwischen Studien- bzw. Lehrgangsleitung, Dozenten und Studierenden. Gelernt wird deshalb in Kleingruppen von 10 bis 30 Studierenden. Dieses Kleingruppenkonzept ermöglicht den Dozenten, individuell auf die Studierenden einzugehen und praxisbezogene Problemstellungen bzw. Fallstudien zu erörtern sowie den Lehrstoff interaktiv zu erarbeiten. Der Unterricht lebt von der Beteiligung und von den Erfahrungen sowohl der Dozenten, als auch der Studierenden.

 

STUDIENAUFBAU

Das Studienmodul „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“ beinhaltet komprimiert die wichtigsten Fachkenntnisse und praxisrelevantes Wissen, die der Immobilienmakler zur Ausübung seines Berufes benötigt. Neben diesem Modul werden folgende weitere Module für die Immobilienbereiche angeboten: Miet- und WEG-Verwaltung, Projektentwicklung, Unternehmensführung, Gewerbeimmobilien, Wertermittlung und internationale Immobiliengeschäfte. Der erfolgreiche Besuch der einzelnen Studienmodule wird jeweils durch das Zertifikat der EIA bestätigt.
Berufspraktische Voraussetzungen für den Besuch einzelner Studienmodule sind nicht erforderlich. Da die Inhalte der Studienmodule den Anforderungen einzelner Zertifikatslehrgänge des DIHK entsprechen, können daher auch IHK-Zertifikate und der IHK-Abschluss zum/zur „Geprüften Immobilienfachwirt/in“ erworben werden.
Durch die Belegung ganz bestimmter Studienmodule ist zudem möglich, verschiedene Diplom-Studienabschlüsse zu erzielen. So werden z.B. zusätzlich zu dem Modul „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)“ zwei weitere Studienmodule benötigt, um zur Abschlussprüfung „Diplom Immobilienwirt/in (EIA)“ zugelassen zu werden.
Bei erfolgreicher Teilnahme an sieben Studienmodulen kann mit der Prüfung zum/zur „Diplom Immobilienbetriebswirt/in (EIA)“ abgeschlossen werden. Alle Abschlüsse zum Diplom der Europäischen Immobilien Akademie setzen eine Berufspraxis von zwei Jahren in der Immobilienwirtschaft voraus. Ebenso müssen zur Fachwirteprüfung der IHK die entsprechenden berufspraktischen Voraussetzungen erfüllt werden.

Europäische Immobilien Akademie e.V.
Hohenzollernstr. 35 | D-66117 Saarbrücken | Tel. +49 (0)681 92738 0 | Fax +49 (0)681 92738 29
E-Mail: info@eia-akademie.de
Impressum
Datenschutz
AGB
Widerrufsbelehrung