Immobilienmakler/in (EIA)

Für alle diejenigen, die sich das Praxiswissen für eine Tätigkeit als Immobilienmakler/in aneignen wollen, bietet die Europäische Immobilien Akademie den Lehrgang zum/zur „Geprüfte/n ImmobilienmaklerIn (EIA)“ an den Standorten Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig, Saarbrücken sowie online an.

Die Ausbildung wendet sich sowohl an Seiteneinsteiger, die den Beruf des Immobilienmaklers gründlich kennenlernen wollen, als auch an Mitarbeiter von Maklerunternehmen und an selbstständige Makler, die ihr Fachwissen aktualisieren möchten. Berufspraktische Voraussetzungen für den Besuch einzelner Studienmodule sind nicht erforderlich.

Dieser Lehrgang erfüllt die Weiterbildungspflicht von 20 Stunden innerhalb von 3 Jahren im Sinne von §§ 34c Abs. 2a der Gewerbeordnung, i.V.m. § 15b der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV).

Durch unsere Kooperationen erhalten alle Teilnehmer unserer Maklerlehrgänge wichtige Arbeitshilfen wie zum Beispiel Musterverträge und praxisbezogene Formulare des Boorbergverlags und einen mehrmonatigen kostenfreien Zugang für die IMV Marktdaten online-Software zur Immobilien-Marktbeobachtung und systematischen Immobilienakquise.

Starttermine 2020/2021

30.10.2020 | Berlin
30.10.2020 | Köln
08.01.2021 | Hamburg
09.01.2021 | Saarbrücken
26.04.2021 | Online
10.09.2021 | Saarbrücken
16.04.2021 | Berlin
16.04.2021 | Köln
10.09.2021 | Saarbrücken
15.09.2021 | Online
29.10.2021 | Berlin
29.10.2021 | Köln

 

Preis: 1.390€
Orte: Berlin, Hamburg, Köln, Leipzig, Saarbrücken

Preis: 1.390€
Ort: An Ihrem Schreibtisch (online)

LEHRGANGSINHALTE

Die Tätigkeit des Immobilienmaklers verlangt umfangreiche Kenntnisse in Maklerrecht, Grundbuchwesen, Immobilienkaufverträge, Immobilienmarketing, Immobilienbewertung, Objektakquise, etc. Der Immobilienmakler muss seinen Kunden die bestmögliche Beratung und den bestmöglichen Service bieten, um langfristig erfolgreich zu sein. Die Immobilienmakler-Ausbildung an der Europäischen Immobilien Akademie sorgt dafür, dass Sie fit in allen grundsätzlichen Aufgaben des Immobilienmaklers werden.

Zu jedem Thema erhalten die Lehrgangsteilnehmer ein ausführliches Skript, das ihnen nach dem Abschluss des Lehrgangs als Nachschlagewerk dienen soll. Die nachfolgenden Themen werden an jedem unserer Studienorte und auch online von unseren Dozenten unterrichtet und vermitteln den Lehrgangsteilnehmern das grundlegende – und oft auch weiterführende Wissen – das ein/e angehende/r Makler/in zur erfolgreichen Ausführung ihres/seines Berufes benötigt.

» Maklerpraxis:

Objektangebot und Objektanalyse; Kundenberatung und Verbraucherschutz; Prinzipien des Maklergeschäfts, Versicherungsarten im Immobilienbereich; Nachweisstrategien und Informationspflichten des Maklers; Grundlagen der Immobilienverwaltung

» Maklerrecht:

Die Gewerbeerlaubnis; Die Gewerbeanmeldung und ihre Auswirkungen; Pflichten als Immobilienmakler; Maklervertrag; Nachweistätigkeit; Vermittlungstätigkeit; Kausalität; Rechtsgeschäftliche Gestaltung; Nebenpflichten des Auftraggebers; Nebenpflichten des Maklers, u.a.

» Grundstücksverkehr:

Zivilrecht und Öffentliches Recht; Das Bürgerliche Gesetzbuch; Rechtsgeschäft; Das Grundbuch; Der Grundstückskaufvertrag; Besitzübergang; Rechts- und Sachmängel; Maklerklausel; Wohn- und Teileigentum; Erbbaurecht; Bauträgerverträge; u.a.

» Wertermittlung und Baurecht für Makler:

Immobilienmarkt und Marktanalyse; Wertermittlungskompetenz; Bauleitplanung; Wertermittlungsverfahren; Vergleichswertverfahren; Ertragswertverfahren; Sachwertverfahren; Bauzeichnungen; Baubeschreibungen; Projekt zur Gutachtenerstellung

» Marketing für Immobilienmakler:

Instrumente des Immobilienmarketings; Positionierung auf dem Immobilienmarkt; Corporate Identity; Online-Marketing; die eigene Webseite; Suchmaschinen-Marketing; Newsletter-Marketing; Immobilienportale; Social Media; Trends; u.a.

» Finanzierung:

Kostenerfassung; Eigenkapital und Kapitaldienstfähigkeit; Kreditsicherung und Beleihungsprüfung; Formen von Immobilienfinanzierungen; öffentliche Förderprogramme; u.a.

» Steuern:

Überblick über das Steuersystem; Einkommensteuer; Körperschaftssteuer; Gewerbesteuer; Umsatzsteuer; Bewertungsgesetzabhängige Steuern; spezielle Verkehrssteuern; u.a.

» Wettbewerbsrecht:

Wichtige Gesetze mit den wichtigsten Paragraphen; Immobilienwerbung in Printmedien und im Internet; Abmahnungen, Checklisten und Musterschreiben; u.a.

» Büromanagement:

Technische Büroausstattung / Zubehör; Datensicherung / Archivierung; Maklersoftware; Soft- und Hardware Investitionen; u.a.

» Kommunikation für Immobilienmakler:

Grundlagen der Kommunikation; Telefonkommunikation; Verhandlungen positiv führen

VON DER PRAXIS FÜR DIE PRAXIS

ist das Motto unserer Immobilienmakler-Ausbildung. Lernen Sie von den Praktikern, Immobilien erfolgreich zu vermitteln.

Als Immobilienmakler sind Sie auch Vertrauensperson für Ihre Kunden. Wenn Sie eine hohe Fachkompetenz für Ihre Tätigkeit haben, vertrauen Ihnen Ihre Kunden. Vertrauen Sie daher uns Ihre Immobilienmakler-Ausbildung an. Die Europäische Immobilien Akademie ist

  • vom Bildungsministerium staatlich anerkannt
  • zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2005
  • zugelassen von der staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht (ZFU)
  • Kooperationspartner verschiedener Industrie- und Handelskammern.

ABSCHLUSS

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs wird den Lehrgangsteilnehmern die Abschlussbezeichnung „Geprüfte/r Immobilienmakler/in (EIA)” zuerkannt. Ein Stempel mit Registriernummer und gleichlautender Bezeichnung kann genutzt werden.

Bei bestandener Prüfung haben Sie die Möglichkeit, ein IHK-Zertifikat zum „Immobilienmakler (IHK)“ an verschiedenen Standorten und bei Online-Lehrgängen zu erhalten.

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls “geprüfter Immobilienmakler/in (EIA)”, gibt es die Möglichkeit auch EIA-Diplome zu erlangen. Diese Abschlüsse sowie der Abschluss „Gepr. Immobilienfachwirt (IHK)“ können durch das Absolvieren weiterer Module erreicht werden.

→ zu den EIA-Diplomabschlüssen

→ zum Abschluss Gepr. Immobilienfachwirt (IHK)

UNSERE DOZENTEN

Die EIA legt größten Wert auf die Vermittlung von echten berufspraktischen Kenntnissen. Um unseren Lehrgangsteilnehmern den bestmöglichen Bezug zur Berufspraxis garantieren zu können, setzen wir in der Immobilienmakler Ausbildung Dozenten ein, die Praxiserfahrung im Zusammenhang mit der Maklertätigkeit haben. Immobilienmakler, Rechtsanwälte für Immobilienrecht, Notare, Fachdozenten für Finanzierung und Steuern sind einige Beispiele. Nicht der wissenschaftliche, sondern der praxisbezogene Ansatz steht im Vordergrund.