Staatliche Förderung

Förderung von EIA Fortbildungsabschlüssen nach AFBG

Da die EIA eine Bildungseinrichtung ist, die staatlich anerkannt ist und die Voraussetzungen des Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz erfüllt, können Studierende der EIA nach diesem Gesetz (AFBG) gefördert werden. Ziel der staatlichen Förderung ist es, Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei Maßnahmen der beruflichen Fortbildung finanziell zu unterstützen.

Folgende Fortbildungsabschlüsse können gefördert werden:

Die Förderung besteht gemäß § 12 AFBG in einem Zuschuss in Höhe von 40 % der Lehrgangs- und Prüfungsgebühren. Über die Differenz zwischen Zuschuss und Lehrgangs- und Prüfungsgebühren besteht ein Anspruch auf ein Darlehen bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KFW). Bei positivem AFBG-Bescheid wird dem Antragsteller automatisch und zeitnah ein Darlehensantrag der KFW-Bank zugesandt, welcher bei Bedarf angenommen werden kann. Die Unterzeichnung des Antrages erfolgt bei der jeweiligen Hausbank. Das Darlehen ist während der Dauer der Fortbildung und mindestens zwei Jahre danach zins- und tilgungsfrei. Hat der Darlehensnehmer die Fortbildungsprüfung bestanden, wird ihm zusätzlich zu dem Zuschuss in Höhe von 40 % nochmals 40 % des noch ausstehenden Darlehensbetrages erlassen. Die Belegung von 4 Modulen mit AFBG-Förderung kann somit günstiger als derAbschluss von 2 Modulen ohne AFBG-Förderung sein.

Vorqualifikation: Eine Förderung ist auch möglich, wenn der Teilnehmer bereits einen Bachelor-Abschluss oder einen privatrechtlich zertifizierten Fortbildungsabschluss hat.

Einkommen: Die Förderung wird einkommensunabhängig gewährt.

Die Einzelheiten des Förderantrages sind mit der Studienleitung zu besprechen.

 

Eine Zusammenfassung der Staatlichen Förderungen können Sie hier herunterladen.

Bildungsurlaub

Unsere Studienmodule sind als Veranstaltungen der beruflichen Weiterbildung anerkannt, so dass auf der Grundlage des Saarländischen Weiterbildungs- und Bildungsfreistellungsgesetzes (SWBG) für diese Maßnahmen Bildungsurlaub bei dem Arbeitgeber beantragt werden kann. In einigen anderen Bundesländern sind Anträge auf Bildungsurlaub ebenfalls möglich. Die Einzelheiten sind mit der Studienleitung zu besprechen.